Über mich

 

Nach meiner Ausbildung zur Kindergärtnerin arbeitete ich mehrere Jahre als Klassenlehrperson in Grub AR. Danach begann ich am Konservatorium Feldkirch Gesang zu studieren.

Im Oktober 1999 bekamen wir unser erstes Kind. Das war das Beste, womit ich vom Leben beschenkt wurde. In mir kehrte eine nie gekannte Ruhe ein. Ich kam im Leben an.

Es folgten noch zwei weitere Kinder, die mich ganz ins Muttersein führten.

In dieser Zeit begann ich im Walter Zoo Gossau als Bühnenbildnerin zu arbeiten, wurde Variétéartistin und illustrierte ein Buch. 

Als unser Sohn zwei Jahre alt war, lernte ich Kinesiologie kennen. Er hatte seit seiner Geburt eine chronische Nasen- und Nasennebenhöhlenentzündung mit ständig laufender Nase. Nach nur zwei kinesiologischen Behandlungen war er geheilt. Seither ist er gesund. Dieses Erlebnis war für mich wegweisend. Ich wusste: "Ich muss Kinesiologie lernen!"

Durch diesen Wunsch habe ich begonnen, das Leben aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Es gab nicht mehr nur eine mögliche Wahrheit. Mir wurde klar, dass jeder Mensch seine ureigene Wahrheit besitzt. Noch zehn Jahre dauerte mein Weg, bis ich die Ausbildung zur Kinesiologin begann. Es war das Beste, womit ich mich beschenken konnte.

Ethische Grundsätze

Ich...

  • fördere Ihre Autonomie und Ihre Selbstverantwortung
  • gestalte die Therapie nach Ihren Bedürfnissen
  • stelle keine medizinischen Diagnosen und verordne keine Medikamente
  • respektiere und fördere andere unterstützende therapeutische oder medizinische Möglichkeiten
  • wahre die Schweigepflicht
  • reflektiere meine eigene therapeutische Arbeit und bilde mich beruflich und persönlich weiter